Freitag, Januar 09, 2009

Globale Erkältung

Vor drei Tagen: MINUS SECHZEHN GRAD .... heute: MINUS VIERZEHN GRAD. Im Ernst, dem nächsten, der mir was von Globaler Erderwärmung verklickern will, hetze ich Agrowoman auf den Hals. Frau Schmidt, da könnsesich mal so richtig nach Herzenslust austoben und mein O.K. hammse dafür. Aber jetzt mal im Ernst, inzwischen hat ja im Grunde jeder ne Wetterstation zuhause die in regelmäßigen Intervallen Innen- und Außentemperatur speichert. Hab ich mir halt mal den Export angesehen und das ist dabei rausgekommen:


Rote Linie = Durchschnittstemperatur von April bis Oktober, blaue Linie = das gleiche für die verbleibenden kalten Monate. Und das ist ja nun wohl offensichtlich, sieht man auf den ersten Blick, ist angesichts der zugrunde liegenden Datenmenge (770.000 Messwerte erfasst in der Zeit von November 2001 bis November 2008) auch nicht widerlegbar: ES WIRD KÄÄÄÄÄLTER. Hallo? DWD, habt ihr das gehört? KÄÄÄÄÄÄLTER! Und wenn euch eure Supercomputer und Großrechner und Cloudcomputinggrids was anderes sagen, dann gehen die nach, haben Bugs, nen Fehler in der Fließkommaeinheit oder irgendsowas. Ich jedenfalls geh mir nachher noch n paar dicke Pullis kaufen und frei nach Fanta4 hat Frank dann n dicken Pulli an, Mann!

Kommen wir nun zu etwas völlig anderem.

Apfelpräsentationen.

Mac Expo war und was die Gerüchteküche da alles angepriesen hatte übertraf sich von Tag zu Tag. Was war da die Rede von Nanofonen und Maxipods, gemodellpflegten Miniäpfeln und aufgehübschten Powerbüchern. Und was war? Nix war. Ein bisschen neue Software (gääähn) hier, ein bisschen DRM weniger da (was längst überfällig war) und einzig bei den MacBooks wurde ein Bug beseitigt den die bisherigen Angebote hatten: Hochglanzpolierte Spiegel als Display taugen halt nicht für Business-Usage, darum gibts nun ein MacBook mit matter Oberfläche. Kann Apfel-Mann also auch mal wieder ein weißes Hemd anziehen wenn er vor seinem liebsten Schatz sitzt.

Besser gemacht hat es Palm (Ja, die gibts noch ... ich glaub das selbst kaum). Die brachten was (zugegebenermaßen ebenfalls längst überfällig war) auf der CES eine fette Show und so wurde ein neues Smartphone angekündigt, welches im ersten Halbjahr in USA (und im zweiten HJ in Europa) auf den Markt kommen soll.


Der "
Palm Prē" und der hat all das was das iPhone auch hat: großes Display, Multitouch, 3MP Kamera, 3G, 802.11b/g, Bluetooth, A2DP, ausschiebbare Tastaur, Wechselakku, ..... Moment, ab "Bluetooth" muss ich korrigieren, alles was dann noch kommt fehlt ja beim iPhone bis heute.

Also ich weiß jetzt schon, was ich mir nächstes Weihnachten untern den Baum lege, und das wird nichts mit Obst zu tun haben.

Kommentare:

Frau Schmidt hat gesagt…

Ich weiß auch, was es hat und das iPhone nicht: Windows Mobile *schüttel*...

Aber du bist ja auch der PDA of Death :-)

Jamez hat gesagt…

*Klugscheißmodus an*

Exkurs: Globale Erderwärmung

Durch die zunehmende Erwärmung schmelzen die Polkappen. Das kalte Wasser fließt ins Meer... abgesehen davon, dass der Meeresspiegel steigt und Holland endlich im Meer versinkt, sinkt auch die Wassertemperatur und der warme Golfstrom versiegt, was letzten Endes dazu führt, dass es KÄLTER wird... ;-)

*Klugscheißmodus aus*

Ann von Neben hat gesagt…

Mal was ganz anderes, hast du den Sinn von Labels richtig verstanden? Du hast ja mehr Labels als Blogposts :D

Wovvbagger's Schlemmblog hat gesagt…

Frau Schmidt hat's getan ... sie hat das Böse beim Namen genannt: WinMob.

Nee, nix WinMob ... Palm hat was eigenes: vormals PalmOS und daraus wurde die "Access Linux Plattform" und daraus wurde Palm WebOS und das hat nix mit WinMob zu tun.

Achja ... Jamez soll Dein erstes Opfer sein .

Frau Schmidt hat gesagt…

OK, ich nehms zurück ;-) Aber wer mein Opfer wird, ist noch nicht entschieden!

kostenloser Counter